Sonntag, 19. Februar 2012

Monsterhirn!

Morgens, ganz kurz nach dem Aufstehen, wenn noch fast alle Körperfunktionen seelig schlummern, braucht ein gefräßiges Monster in uns nur eins:

ZUCKER!!

Unser Gehirn ist morgens schon wach, wenn wir uns müde wieder in den kuscheligen Federn umdrehen und rattert abends auch dann noch, wenn uns bereits auf dem Sofa die Äuglein zu fallen. Und damit das so reibungslos funktioniert, benötigt es Unmengen an Zucker in Form von verwertbaren Kohlenhydraten.

Ich persönlich gebe meinem ganz eigenen Monster morgens bereits wonach es verlangt. Dann habe ich nämlich den Rest des Tages Ruhe. Keine nervigen Quengeleien nach Süßem. Keine Konzentrationsschwächen. Kein Leistungstief!

Und nebenbei auch noch ein ganz hervorragend leckeres Sonntagssüß! Noch viel mehr Süßes sammelt heute Julie von mat&mi!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über alles was Du zu sagen hast.