Freitag, 31. Dezember 2010

Ein Neubeginn!


Wenn ich so auf das Jahr 2010 zurückblicke, war es ein sehr hektisches, ereignisreiches Jahr.

In diesem Jahr habe ich neben dem alltäglichen Wahnsinn das Bloggen für mich entdeckt, aber auch für meine vielen Hobbies wie Yoga, Nähen, Malen, Dekorieren und Fotografieren leider viel zu wenig Zeit finden können.

Es gab sehr viel Freude und lustige Stunden in diesem Jahr, aber auch zu wenig gemeinsame Zeit mit unseren Lieben.

Für nächstes Jahr wünsche ich mir jede Menge, sozusagen haufenweise, wunderbare Inspirationen und vor allem Motivation für mein neues Projekt, ein wenig mehr Zeit und weniger Hektik! Ich würde mich gerne wieder auf die wesentlichen Dinge besinnen können und einen Schritt langsamer durchs Leben gehen!

Vielen Dank an alle, die mich dieses Jahr in meinen ganzen wahnsinnigen Vorhaben und chaotischen Ideen unterstützt haben.

Ein riesiges, wundervolles Dankeschön an den allerliebsten Menschen in diesem ganzen großen Universum, einfach weil es ihn gibt, und zwar genauso wie er ist! Meinen Mann. Ich liebe Dich mehr als ich sagen kann!

Ich wünsche Euch allen einen guten Übergang ins neue Jahr und für 2011 alles Liebe und Gute, viel Glück und Gesundheit!

Ganz liebe Grüße aus dem alten Jahr

                        

Montag, 6. Dezember 2010

Winter im Wersbachtal

Das Wetter ist ein Traum!! Es hat jetzt fast 2 Tage ohne Unterbrechung geschneit.
Ich Schnee!!

Zwar ist es für uns hier draußen auf dem Land ein kleines Kunststück heil und sicher in die Stadt zu kommen, aber hier oben riecht die Luft so frisch und sauber und die Stille umgarnt einen wie ein dicker, weißer Wattebausch.

So sieht es gerade bei uns vor der Haustür aus ...


Ein paar Sonnenstrahlen fanden ihren Weg durch die Wolkendecke und ich bin ein Stück bei uns am Feld lang gelaufen. Zauberschneetraumhaft!









Kommt gut durch den Tag
                    

Freitag, 26. November 2010

Schneeflöckchen

Nun ist es endlich soweit, der erste Schnee ist bei uns im Wersbachtal gefallen.


Wenn ich es geschafft hätte, heute morgen ein wenig früher aufzustehen, hätte ich sicher noch schönere Bilder von der Morgendämmerung aufnehmen können.

Aber das war noch soooo schöööön warm im Bettchen ...



















Glücklicherweise ist der Schnee auf der Straße noch nicht liegen geblieben, denn das gibt bei uns hier im Bergischen Land, vor allem bei uns im Dörfchen, dann schon mal Verkehrschaos (besonders wenn "Nicht-Einheimische" hier unterwegs sind).



Einen frostigen Start ins erste Adventswochenende wünscht Euch
                 

Montag, 22. November 2010

16 v. Ch.

... gründeten die Römer die wunderschöne Stadt Augusta Treverorum, heute besser bekannt unter dem Namen Trier.

Und in dieser, Deutschlands ältester Stadt, haben wir das letzte Wochenende verbracht.



Die Porta Nigra, das Stadttor, wurde um 180 n. Chr. als nördlicher Zugang zur Stadt erbaut.



Die "Hohe Domkirche St. Peter zu Trier" ist die älteste Bischofskirche Deutschlands.



Nach einem erlebnisreichen Tag, einer Stadtführung und etlichen gelaufenen Kilometern haben wir Abends noch einem "Rittermahl" auf der "Alten Burg Longuich" beigewohnt, und ich kann Euch sagen, die alten Römer, haben nicht nur wahnsinnig viel gegessen ... nein, die haben auch wahnsinnig viel getrunken.
Und da ich ja stets bemüht bin mich möglichst authentisch zu geben ...

... ja, den Rest könnt Ihr Euch denken.

Es lebe der König!
                  

Freitag, 12. November 2010

Neues aus der Wichtelwerkstatt!

Die kleinen, fleißigen Männchen haben alle winzigen Hände voll zu tun, denn die ersten Weihnachtsvorbereitungen laufen langsam an. Und weil ja schließlich zumindest ein Menschenkind die ganze Wuselbande im Zaum halten sollte, habe ich mich zu ihnen in die verzauberte Werkstatt gesellt und selber Hand angelegt.

Und das ist, fürs Erste, dabei herausgekommen ... Fortsetzung folgt! 




Das wandert direkt in meinen Shop!




Regennasse Grüße
                       

Sonntag, 17. Oktober 2010

Brotbackzeit

Lange, lange war es schon geplant, die ersten Versuche im Backofen schlugen kläglich fehl, matschiges Innenleben, zu starker Geschmack nach "Brotgewürz" (v.a. weil eine in diesem Haushalt lebende Person, die nicht ich bin, keinen Kümmel mag) und eine katastrophal eingematschte Küche waren das Ergebnis.

Nun sind neue, hochtechnologisierte Zeiten angebrochen und wir haben uns einen Brotbackautomaten geliehen (erst mal zur Probe, man weiß ja nie).
Und da heute so ein verregneter, kühl-fieser Herbsttag ist, lag es nahe, dieses "Ding" mal zu testen.

Und ich kann Euch sagen ...




... das hat diesmal geklappt, aber sowas von!

Wir haben also heute morgen ein warmes Dinkel-, Roggenvollkornbrot mit frischem Thymian gegessen.

Königlich! Das gibt es jetzt öfter.

Einen knusprigen Restsonntag

                


Mittwoch, 6. Oktober 2010

Was so wächst ...

... auf dem Lande!

Auf unserer Wiese habe ich die Tage diese tollen Exemplare gesehen. Leider verstehe ich so rein gar nichts von Pilzen ... und ich werde mich hüten, diese hier in die Pfanne zu hauen (obwohl ich ein großer Pilzfan bin, also zumindest, was den Verzehr dieser betrifft).


Werde mich bemühen, meine im Moment laufenden Projekte mal zu fotografieren, um Euch dann ausführlich zu berichten. Habe da nämlich so einiges in meiner Bastelwerkstatt zu tun.

Es bleibt also spannend ...

Pilzige Grüße

Dienstag, 21. September 2010

Fleißiges Lies´chen ...

... hat jetzt endlich einmal etwas fotografiert!

Und zwar, was ich so an den "kreativen Regentagen" der letzten Woche gewerkelt habe.

Nur die zauber-süßen Kosmetiktaschen habe ich nicht vor die Linse bekommen, die versteckten sich nämlich hinter dem Bügeleisen ... welches schon seit Tagen auf sie lauert...




Ich werde das heiße Bügeleisen, auf der erbarmungslosen Jagd nach den kleinen Täschchen, tatkräftig unterstützen und mir die Objekte der Begierde alsbald vor die Kamera holen.

Die schönen Türschilder gibt es übrigens in meinem DaWanda-Shop zu kaufen.


In diesem Sinne, ♥-liche Grüße Eure
                   

Samstag, 18. September 2010

Es ist Herbst!

Ich mag noch gar nicht Abschied nehmen, von der schönen Sommerzeit,
von den vielen bunten Blumen, die so sehr mein Herz erfreut'.
Die grünen Blätter blicken traurig, sie wissen, ihre Zeit ist um.
Sie werden bunt, der Wind vertreibt sie, sie lassen's zu und werden stumm.

- Annegret Kronenberg -





Etwas Gutes zumindest, kann ich der trüben, kalten und verregneten Jahreszeit ja abgewinnen ... die kreativen Abende werden nämlich länger!

Und da es letzte Woche bei uns geschüttet hat, als wenn der Regen den ganzen Staub des Sommers von allen Dingen der Welt auf einmal abspülen wollte, habe ich mich auch schon in mein Nähstübchen gesetzt, und ein paar zauberhafte Dinge hergestellt.

Die zeigt ich Euch die Tage ...

Es bleibt also spannend!

Seid lieb gegrüßt

Samstag, 11. September 2010

Trödeltante Marion!

Nein, das hat jetzt nichts mit dem althergebrachten Trödel im Sinne von "alten-Krempel-unter-die-Leute-bringen" zu tun ... sondern eher mit mir ... habe nämlich wieder mal getröööödelt, denn ich wollte schon längst mal was Neues gepostet haben!

Als erstes möchte ich heute Sabine begrüßen!
Meine erste (mir unbekannte) Verfolgerin!
Ich habe Dich zuerst gar nicht entdeckt. Mein lieber Mann Andreas - der nicht nur meinen Blog verfolgt, sondern manchmal auch mich ganz persönlich ;-) - hat mich auf Dich aufmerksam gemacht ... und ich habe mir einen dicken Ast gefreut ...*jippie freu*!
Vielen Dank! 




















Dann wollte ich Euch unser neues *kann-man-traumhaft-wolkig-drin-schlafen-Bett* zeigen. Ich bin ja soooo glücklich, das wir uns endlich entschieden haben, das Wasserbett zu verkaufen. Ich schlafe jetzt wie ein Engelchen!

Und dann möchte ich Euch noch den Wächter meiner Träume vorstellen, "Brutus".


"Brutus" Acryl auf Keilrahmen 50cm x 70cm by Himbär und Meer

Et voilà!

Sonntag, 29. August 2010

Zurück zu Hause...


Ich will, ich will, ich will ... auch in so einem Haus wohnen!!

Diesen oder einen ähnlichen Satz musste mein Mann sich während unseres zweiwöchigen Ameland Urlaubs mehrfach anhören.













Die sind aber auch zucker-putzig süüüß diese Häus´chen! Findet Ihr nicht auch?

Aber wahrscheinlich wäre ich mit der Standfläche für "dies & das & allerlei" eher unglücklich, denn bei der geringen Wohnfläche wie auch der zu niedrigen Deckenhöhe würde ich wohl auf einige unserer Möbel (und Deko!!) verzichten müssen!



Leider hatten wir fast immer regnerisches Wetter und oft war es auch sehr windig (die meisten werden jetzt wohl sagen: "Tja Marion, wenn man auf eine holländische Nordseeinsel fährt...!"

Hm, das das kein Strandurlaub zum Sonnen wird, hatte ich so schon eingeplant.
   













Aber wir hatten auch ein paar Sonnenstunden in denen wir im Watt spazieren waren.

Und so sieht blauer Himmel auf Ameland aus!






















Nach gefühlten 100.000 Stufen hatten wir *endlich* die Aussichtsplattform des Leuchtturms erreicht und da war er ... dieser traumhafte Ausblick auf unseren Urlaubsort "Hollum"!

Alles in allem haben wir uns aber gut erholt und viel die Beine hoch gelegt und die Seele baumeln lassen. Ich habe 3 1/2 Bücher gelesen (was auch auf das schlechte Wetter zurückzuführen war), den letzten Rest von Tintentod und drei mal Stieg Larsson (Verblendung, Verdammnis, Vergebung)... kann ich im übrigen sehr empfehlen.

Gehabt Euch wohl...



Freitag, 6. August 2010

Ein neues Zuhause...

...für meine neue Kamera.

Die "alte" war ja nun schon fast 5 Jahre (!) alt und hat mich in den letzten Wochen und Monaten sehr viel Nerven und unzählige erfolglose Versuche gekostet, ansprechende Produktfotos zu schießen. Eine "neue" musste her! Jetzt bin ich eine "noch-nicht-ganz-im-Bilde" aber *hü-hüpf* glückliche Besitzerin einer Canon PowerShot SX120 IS (die kann ich jetzt nun leider nicht fotografieren)! 

























Und was liegt da näher (kommt übrigens von nähen), als das ich ein erdbeeriges Täschchen herstelle ... ganz nach meinem Geschmack.

Donnerstag, 5. August 2010

Aus der Nähstube...

Heute war meine liebe Freundin Nicole bei mir. Und immer wenn Nicole da ist, nähen wir.















Da ich unserem Patenkind Amelle immer noch ein Geburtstagsgeschenk schuldig war, habe ich mich heute mal an einer Erinnerungskiste versucht. Eine Kiste zum Sammeln und gut Aufbewahren von Erinnerungen aus den Baby- und Kinderjahren. Von den ersten Lauflernschü´chen übers U-Heft bis zum ersten ausgefallenen Milchzahn finden darin all´ ihre Lieblingsstücke einen sicheren Platz um die Zeit zu überstehen (vorausgesetzt Mama hebt alles gut auf)!






























Leben allein genügt nicht, sagte der Schmetterling.
Sonnenschein, Freiheit und eine kleine Blume muss man auch haben.

- Hans Christian Andersen -




Sonnige Grüße

Mittwoch, 4. August 2010

Sternstunde

Da bin ich!

Jetzt muss ich nur noch am Design feilen, und wer mich kennt, der weiß was "nur noch" bedeutet.

Die "ich-bin-immer-noch-nicht-zufrieden-Marion" wird hier wohl einige schlaflose Nächte verbringen, denn ein "mir-egal-ich-lass-das-jetzt-so" fehlt in meinem Wortschatz gänzlich!

Auf eine blumig-sonnige Zeit!

Bis ganz bald...